Infobrief der FNR 02/2017: Grußwort

Liebe Leserinnen und Leser,

nachhaltig produziertes Holz aus strukturreichen Wäldern birgt viele Vorteile – für das Klima und die Umwelt genauso wie für den Energie- und den Ressourcenverbrauch. Im September 2016 haben die Agrarminister des Bundes und der Länder deshalb die Umsetzung der „Charta für Holz“ beschlossen. Ziel der Charta ist es, den Klimaschutzbeitrag durch Holzverwendung aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung zu stärken und einen Beitrag zum Erhalt und Ausbau von Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit des Clusters Forst und Holz zu leisten. Auch im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung wird die „Charta für Holz“ als ein Meilenstein zur Umsetzung der Klimaschutzziele genannt.

Die Charta-Ziele – Klimaschutz, Wertschöpfung und Ressourceneffizienz – zeigen, dass die Charta für Holz 2.0 neue Akzente setzt. Es geht nicht mehr nur um die pauschale Steigerung der Holzverwendung, sondern um differenzierte Ziele wie die Sicherung der Rohholzversorgung als auch um Aspekte der Steigerung der stofflichen Holzverwendung sowie der Kreislaufwirtschaft und Material- und Ressourceneffizienz.

Die Charta wurde in intensiver Zusammenarbeit von Experten aus Bund, Ländern, Wissenschaft und Wirtschaft unter Federführung des BMEL in einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe erarbeitet. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat die Charta am 26. April 2017 in Berlin vorgestellt. Die von der FNR organisierte Veranstaltung stellte gleichzeitig den Startpunkt für die Umsetzungsphase der Charta dar.

Seitdem ist viel passiert. Direkt im Anschluss an die Auftaktveranstaltung hat sich die Steuerungsgruppe konstituiert und Experten für die sechs Arbeitsgruppen im Charta-Prozess benannt. Während ihrer konstituierenden Sitzung Ende Juni haben die AG-Mitglieder die Schwerpunktthemen, Ziele und Indikatoren konkretisiert und priorisiert. Zudem wurden für besonders dringende Aufgaben sogenannte Themen-Teams gebildet.

Die FNR freut sich, den Charta-Prozess im Auftrag des BMEL organisieren und kommunikativ begleiten zu dürfen. Ich lade Sie herzlich ein, sich in die Umsetzungsphase des Charta-Prozesses einzubringen und diesen unter www.charta-fuer-holz.de zu verfolgen sowie mehr über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Entwicklungen zu erfahren.

Herzlichst
Ihr

Dr.-Ing. Andreas Schütte

Dr.-Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer
Dr.-Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer