Infobrief der FNR 01 / 2019: Veranstaltungen

Mädchen aufgepasst: Wir suchen euch zum Girls‘ Day am 28. März

Die FNR beteiligt sich in diesem Jahr am Mädchen-Zukunftstag. Angehende Architektinnen oder Bauingenieurinnen lernen das Bauen mit Holz oder Stroh, Dämmung aus Holzfaser oder Hanf, Teppich aus Ziegenhaar und die breite Produktpalette aus nachwachsenden Baustoffen und die Arbeit der FNR beim Girls‘ Day kennen.

Informationen zum Girls‘ Day – Mädchen-Zukunftstag gibt es unter www.girls-day.de .

Statusseminar: Sicherung der Nadelrohholzversorgung

Unter dem Titel "Sicherung der Nadelrohholzversorgung" lud die FNR am 7.2.19 zu einem Statusseminar nach Berlin ein. In dem Seminar wurde der Status quo laufender und abgeschlossener Vorhaben aus dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe des BMEL vorrangig aus Sicht der Waldbewirtschaftung präsentiert und weiterer Forschungs- und Handlungsbedarf identifiziert.

Statusseminar „Post-EEG“

Ein Weiterbetrieb von Bioenergieanlagen nach Auslaufen des EEG-Förderzeitraumes sowohl für Anlagenbetreiber als auch für die gesamte Bioenergiewirtschaft von hoher Bedeutung. Deshalb sind für Politik, Verwaltung und Verbände umfassende Informationen zu Post-EEG-Perspektiven und zur möglichen Ausgestaltung der zukünftigen Rahmenbedingungen für Biogas-BHKW-Anlagen, Holzgas-Anlagen, Biomasseheizkraftwerke und andere Bioenergieanlagen sehr wichtig.

In diesem Sinne veröffentlichte die FNR im Auftrag des BMEL im Jahr 2016 den Förderaufruf „Strom aus Biomasse in künftigen Energiesystemen“ (kurz: Post-EEG). Im Ergebnis dieses Förderaufrufes starteten im 2. Halbjahr 2017 sechs Verbundvorhaben mit insgesamt 19 Teilvorhaben. Zwei weitere Verbünde mit 5 Teilvorhaben haben ihre Projektskizzen weiterentwickelt und beginnen ebenfalls mit den wissenschaftlichen Untersuchungen. Die Vorhaben adressieren verschiedenste Fragestellungen von technischen Lösungen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen für Bioenergieanlagen.

Um den aktuellen Sachstand in den Forschungsvorhaben vorzustellen, richtet die FNR am 5. März 2019 ein Statusseminar in Berlin aus. Inhalte des Statusseminars sind u. a. die Darstellung der Ziele und Arbeitsaufgaben in den jeweiligen Projekten und die Abstimmung einer zielgerichteten Übermittlung von Projektergebnissen in die Praxis.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben