Infobrief der FNR 01 / 2021: Interna

Jahresbericht der FNR

Der jetzt herausgegebene Jahresbericht 2019/2020 dokumentiert die Arbeit der FNR im Berichtszeitraum. Zur Umsetzung des „Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe“ betreute die FNR als Projektträger des BMEL 844 Vorhaben zum Stichtag am 30.6.2020, in denen insgesamt 239 Mio. Euro an Fördermitteln aus dem Bundeshaushalt gebundenen waren. Hinzu kamen 201 Projekte mit knapp 72 Millionen Euro aus dem Waldklimafonds, den die FNR seit 2019 im Auftrag des BMEL und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) betreut.

Der Jahresbericht lässt sich in der Mediathek der FNR herunterladen.

Die FNR auf LinkedIn

Für eine gute und breit aufgestellte Außenkommunikation erweiterte die FNR im Dezember 2020 ihre Social Media-Aktivitäten um ein LinkedIn Unternehmensprofil. LinkedIn, das weltweit 11 Millionen Menschen nutzen, zählt als wichtiges berufliches Netzwerk zu den sozialen Netzwerken.

Als aktives LinkedIn-Mitglied beabsichtigt die FNR die regelmäßige Veröffentlichung von Förderaufrufen, Stellenausschreibungen, relevanten News und Pressemitteilungen sowie das Mitwirken in themenbezogenen Gruppen.

Ladesäulen für Elektroautos

Bei der Umsetzung der Energiewende im Bereich der Mobilität kommt der Elektromobilität eine zentrale Rolle zu. Zu ihrer Etablierung am Markt wird der Ausbau der Ladeinfrastruktur stetig vorangetrieben. Mit der Sanierung des Melkerhauses und der Fertigstellung des dazugehörigen Parkplatzes Ende 2020 stehen Mitarbeitern und Besuchern 3 Ladesäulen mit jeweils zwei Anschlüssen zur Verfügung. Gepaart mit Strom aus erneuerbaren Quellen ermöglicht die FNR so weitgehend emissionsfreies Fahren.

Neue Mitarbeiter

In den letzten Monaten begrüßte die FNR 21 neue Kolleg*innen in ihrem Team.

In der Abteilung Projektmanagement betreut David Grohrock als Referent Vorhaben zum Thema „Innovative Holzverwendungen“. Seit Jahresbeginn bearbeitet Dr. Merten Christian Minke als Referent Vorhaben zu den Themen Züchtung von Agrarpflanzen auf Moorboden sowie Torfminderung und Torfersatz. In der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit ist Lilia Reisig als Referentin für diesen Themenbereich zuständig. Für „Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf“ übernimmt Ute Papenfuß die Assistenz in der Öffentlichkeitsarbeit.

Für die Auszahlung der Waldprämie nahmen 14 Mitarbeiter*innen als Bürosachbearbeiter*innen in der Abteilung Projektmanagement ihre Tätigkeit auf, darunter:

  • Tobias Fibinger
  • Volker Frost-Ziegert
  • Rommy Lemmermann
  • Verena Schöpke